Suche
  • Nora

Wir stellen Euch SISI vor!

Aktualisiert: Mai 29


In diesem Beitrag wollen wir euch unser Kinderbuch "SISI - erzählt für Kinder" näher vorstellen: mit Zitaten aus dem Buch, Hintergrundinfos und wo man noch mehr über die Kaiserin erfahren kann.

Es regnet. Heute werden Julie und ihre Mama wohl zuhause bleiben. Oder doch nicht?

"Mama, erzähl mir von der schönsten Frau der Welt!"

"Julie, ich weiß zwar nicht, wer die schönste Frau der Welt ist, aber ich kenne eine, die lebte vor ungefähr 150 Jahren hier in dieser Stadt. Sie hieß Elisabeth und war Kaiserin von Österreich."

Die spätere Kaiserin Elisabeth, die von ihrer Familie "Sisi" genannt wurde, wuchs am Starnberger See in Bayern auf. Sie wurde am 24. Dezember 1837 geboren – ihre Mutter war die Tochter des bayrischen Königs und der Vater ein Herzog. Da ihre Familie wenig Repräsentationspflichten hatte, wuchs das Mädchen mit ihren Geschwistern außergewöhnlich unbesorgt und frei auf – schwimmen, reiten, angeln oder bergsteigen füllten ihre Tage.

Als Sisi 15 Jahre alt ist, lernt sie in Bad Ischl den jungen Kaiser Franz Joseph kennen – der übrigens auch ihr Cousin war! Obwohl eine Vermählung mit der älteren Schwester Helene ("Nene") geplant war, verliebt sich der Habsburger gleich in Elisabeth.

Diese wird nun fast ein Jahr lang – völlig überraschend und unter größtem Zeitdruck – auf ihre zukünftige Rolle als Kaiserin vorbereitet. Als Sisi mit 16 Jahren in der Wiener Augustinerkirche prunkvoll Hochzeit feiert, weint sie, vollkommen überfordert. Von da an muss sich das junge Mädchen an ihr Leben am Hof gewöhnen.

Elisabeth versucht dem Kaiser eine gute Frau zu sein. Kurz aufeinanderfolgend bekommt sie zwei Töchter: Sophie und Gisela. Die Ältere stirbt jedoch noch als Kleinkind, als das Kaiserpaar sie auf Reisen mitnimmt. Sisi, die sich schreckliche Vorwürfe macht, distanziert sich daraufhin emotional von ihrer zweiten Tochter und dem ein Jahr später geborenen Thronfolger Rudolf – dies sollte sich zeitlebens auch nicht mehr ändern.

Elisabeth wird in der Folge schwer depressiv und schließlich körperlich krank. Sie wird nach Madeira auf Kur geschickt, erholt sich und versucht nun, ihren Aufenthalt solange es geht, hinauszuzögern und kehrt erst nach zwei Jahren Abwesenheit an den Hof zurück. In der Zwischenzeit wurde aus dem Mädchen eine erwachsene schöne Frau, die sich fernab von Wien frei entwickeln konnte.

Sisi ist sich ihrer Erscheinung bewußt und pflegt sie exzessiv. Die Kontrolle, die sie am Hof nicht über ihr Leben besitzt, überträgt sie auf ihren Körper: sie stählt ihn durch täglichen Sport und hält strenge Diät – lässt sich in der Hofburg sogar ein Turnzimmer und in Ungarn eine Reitmanege errichten. Ganz gegen das damalige Schönheitsideal verfällt sie dem Schlankheitswahn: bei einer Größe von 172cm misst ihre Taille bloß einen Umfang von 50cm! Aber ganz besonders viel Wert legt sie auf ihr bodenlanges kräftiges Haar.

Die Kaiserin entfernt sich zunehmend von ihrem Mann, ihren Kindern und dem Hof. Sie geht jahrelang auf Reisen, lernt Sprachen und revoltiert gegen Konventionen – lässt sie sich doch sogar wie ein Matrose einen Anker auf der Schulter tätowieren.

Ihrer eigentlichen Aufgabe – das Reich zu repräsentieren – fühlt sie sich schon lange nicht mehr verpflichtet. Nur ein Mal mischt sich Elisabeth in das politische Geschehen ein: Sie überzeugte Franz Joseph mit dem aufständischen Ungarn Frieden zu bewahren und sie als eigenständiges Königreich zu akzeptieren – so entstand übrigens die K&K Monarchie – "kaiserlich & königlich". Sisi liebt Ungarn und die Krönung dort gehörte zu den glücklichsten Tagen ihres Lebens. In diesen Tagen gebärt die Kaiserin noch eine Tochter, Marie-Valerie, die "das ungarische Kind" genannt wird. Sie wurde als einzige von ihrer Mutter erzogen, geliebt und verwöhnt.

Mit den Jahren wird Elisabeth immer schwieriger. Sie hat sich selbst von ihrem Umfeld isoliert, denn sie widmete sich weder ihren Aufgaben als Kaiserin, Ehefrau noch als Mutter. Auch Marie-Valerie lebte später beim Vater in Wien und heiratete schließlich.

Mit dem Schwinden ihrer Schönheit nimmt auch die Faszination ab, die sie auf das Volk ausübt und wird schließlich kaum mehr wahrgenommen. Erst, als dies in Vergessenheit gerät und auch durch ihren gewaltsamen Tod – sie wird von einem Anarchisten auf offener Straße mit einer Feile erstochen –, wird die Kaiserin und ihre Schönheit zum Mythos. Ihre letzte Ruhestätte fand sie in der Kapuzinergruft.

"Sowohl ihre Schönheit als auch ihr Reichtum haben Elisabeth nie wirklich glücklich gemacht. Das liegt vielleicht daran, dass sich Sisi oft allein fühlte. Vor allem als junge Frau am Wiener Hof hatte sie viel Kummer, und es war niemand da, mit dem sie reden konnte."

Ihr habt Euch vielleicht schon einmal gefragt, weshalb auf dem Buch-Cover von "SISI - erzählt für Kinder" Schmetterlinge zu sehen sind. Nun, manchmal entsteht eine Inspiration aus der Zusammenarbeit zwischen Autorin und Illustratorin. Aus dem Bild der "Feenkaiserin", wie Elisabeth auch genannt wurde, leiteten sich die Flügel – und schließlich die Schmetterlinge – als Motiv ab. Wir haben dieses Bild dann auch in andere Illustrationen übernommen und schließlich auch in ein Rätsel eingebunden. Solche Ideen sind es, die das Arbeiten an einem Kinderbuch – unter anderem – so spannend und schön machen.

Ergänzt wird unser Buch übrigens noch um eine Zeittafel, wo man die wichtigsten Jahreszahlen nachlesen kann. In der deutschen Version gibt es zusätzlich auch noch vier Seiten mit Aufklebern und das Rezept für Sisis Erdbeermaske.

Wer neugierig geworden ist und nun selbst auf Elisabeths Spuren wandeln möchte, dem gibt die Website der "Sisi Straße" ans Herz gelegt: www.sisi-strasse.info

Dort bekommt Ihr einen Überblick über die wesentlichen Stationen in Sisis Leben und passenden Reisen, Hotels, Sehenswürdigkeiten und Ausstellungen.

SISI - erzählt für Kinder

Nora Rath-Hodann. Anemone Kloos

56 Seiten, 4 Seiten Aufkleber

Softcover Ringbuch, 165 x H 210 mm

Vorlese- und Selbstlesebuch (geeignet für Kinder im Volksschulalter)

ISBN 978-3-9504065-1-1

JGIM Verlag, Wien 2015

"Kaum hat man das Buch in der Hand, ist man begeistert" (bookreviews.at >> gesamte Rezension lesen)

"Ein tolles Kindersachbuch, welches die Geschichte von Sisi auf eine fesselnde und unterhaltsame Art den Kindern näher bringt" (lovelybooks.com, Tiffi20001 >> gesamte Rezension lesen)

"Die Autorin [hat] einen sehr spannenden, fließenden, fesselnden Schreibstil. Gefühlvoll und sensibel wird die bewegende Geschichte der Kaiserin wiedergegeben und auch einige Fragen geklärt." (www.amazon.de, Runar RavenDark >> gesamte Rezension lesen)

"So ergibt sich eine Geschichte wie ein Märchen, mit Höhen und Tiefen und einer Kaiserin, die ganz menschlich und verletzlich portraitiert wird." (lovelybooks.com, BookHook >> gesamte Rezension lesen)

"So kindgerecht auch erzählt wird, ganz einfache Kost ist Sisis Leben nicht. Für Auflockerung sorgen die liebevollen Illustrationen" (Wien mit Kind >> gesamte Rezension lesen)

"Wer Kindern im Grundschulalter das Leben der berühmten Kaiserin näherbringen möchte, sollte sich für dieses ungewöhnliche und toll gestaltete Buch entscheiden." (Kinderohren, Hörbuch- und Lesetipps für Kinder >> gesamte Rezension lesen)

"Eine lesenswerte Biografie einer bekannten historischen Person mit erstaunlichen Parallelen der Selbstinszenierung, wie sie heute oft in sozialen Netzwerken gepflegt wird." (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien >> gesamte Rezension lesen)

"Der erste Band - dem hoffentlich noch viele folgen !" (austria-forum.org >> gesamte Rezension lesen)

>> zur Leseprobe

>> Buch bestellen

#Sisi #SisierzähltfürKinder #sisikinderbuch #Sissi #KaiserinElisabeth #Wien #Habsburg #Hofburg #Kinderbuch

69 Ansichten

Impressum & rechtliche Hinweise

© 2020 JGIM Verlag

  • JGIM auf Instagram
  • JGIM auf Facebook
  • JGIM auf YouTube
  • JGIM auf Pinterest